Crowdfunding: Grafikdesign in Österreich

Beide Fotos: (c) Jessy Maier

„Bekannte Unbekannte. Ein Buch über Grafikdesign in Österreich“ nennt die junge Grafikerin und Designhistorikerin Nora Stögerer jene Studie, die sie im Rahmen ihres Design-Masterstudiengangs an der Fachhochschule Potsdam verfasst und gestaltet hat. Noch bevor die Arbeit in Buchform erschienen ist, hat Nora Stögerer dafür renommierte Auszeichnungen erhalten: So wurde das Werk bereits vom „Deutschen Designer Club“ und vom „Art Directors Club“ prämiert.

Nora Stögerer geht es in ihrem Buch um die Darstellung der zum Teil beachtlichen Leistungen österreichischen Grafikdesigns, die jedoch nicht immer die ihnen gebührende Anerkennung erlangten. Beginnend mit einer historischen Rückschau porträtiert die Autorin in zwölf Interviews aktuelle Designerinnen und Designer und dokumentiert damit, wie viel interessantes kreatives Potenzial es hierzulande im Bereich der visuellen Kommunikation gibt.

CrowdfundingBild2

Erscheinen wird Nora Stögerers Buch in dem neu gegründeten Schweizer Triest Verlag. Da die bibliophil gehaltene Publikation jedoch einen entsprechenden Produktionsaufwand hat, wird mit der Crowdfunding-Plattform „wemakeit“ kooperiert, um die nötigen Mittel für die Verwirklichung dieses verdienstvollen Projektes aufzubringen. Die Möglichkeiten der Unterstützung sind dabei vielfältig und auch durchaus lukrativ. Sie reichen von einer Spende über einen verbilligten Bezug des Buches oder der Möglichkeit gegen ein geringfügiges Entgelt den eigenen Namen als Förderer in das Buch aufzunehmen bis zu einer Buchpräsentation mit der Autorin selbst. Ein rege Teilnahme an der Crowdfunding-Aktion wäre im Sinne der anerkennenswerten Sache wünschenswert…

Weitere Hinweise:
wemakeit
Triest Verlag