Museum Folkwang: Filmplakate von Renato Casaro

Museumsleiter René Grohnert präsentiert das Ausstellungsplakat (Foto: DPM)

Was haben die Filme „Der letzte Kaiser“, „Es war einmal in Amerika“, „Das Osterman Weekend“ oder „Conan der Zerstörer“ gemeinsam? Für die genannten, aber auch für viele andere Filme hat der Italiener Renato Casaro Plakate gestaltet. Das Deutsche Plakat Museum präsentiert von 4.2. bis 15.4.2012 rund 70 dieser Arbeiten und dazugehörige Entwürfe von Casaro, der als „letzter großer Plakatmaler“ gilt. Grundlage der Poster sind immer penibel gemalte Illustrationen des in Treviso geborenen Malers und Grafikers. Die Arbeiten von Renato Casaro waren international weit verbreitet, und die Tatsache, dass sich 39 von ihm entworfene Plakate in der Sammlung der Wienbibliothek befinden, beweist auch, wie stark der Italiener die österreichische Filmwerbung geprägt hat.

Museumsleiter René Grohnert beginnt mit der Schau einen Zyklus zum Thema „Filmplakat“, der in weiteren Präsentationen in den Jahren 2012 und 2013 seine Fortsetzung findet.

Weitere Hinweise:
Museum Folkwang