Whatever the weather

Historische Bahnhofswerbung im National Railway Museum (Foto: B. Denscher)

Der Besuch des Museums im nordenglischen York ist auch für Menschen empfehlenswert, die nicht in den engeren Kreis der Eisenbahn-Fans gehören. Denn dort werden spannende Details zur Technikentwicklung und auch viel Wissenswertes zur Kultur- und Wirtschaftsgeschichte vermittelt. Und was es in diesem Museum an großartigem Design am Beispiel der Lokomotiven und Waggons zu sehen gibt (von der legendären Rocket aus dem Jahr 1829 über die stromlinienförmige „Duchess of Hamilton“ von 1938 bis zum japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen), findet sich wohl kaum irgendwo anders in dieser Fülle und in einer derart guten Präsentationsform.

Darüber hinaus wird im National Railway Museum alles gesammelt – und ein Großteil davon auch ausgestellt -, was mit der Geschichte der Eisenbahn zu tun hat. So auch Werbung, die in den Stationen angebracht war, und auch Plakate, mit denen die verschiedenen Bahnlinien beworben wurden. Die Plakatsammlung umfasst mehr als 9000 Objekte, sie alle sind katalogisiert und das Verzeichnis über Internet einsehbar. Zu den Fundstücken in der Plakatsammlung gehören auch bemerkenswerte Beispiele mit Österreichbezug, die hierzulande in den entsprechenden Sammlungen nicht vorhanden und daher auch weitgehend unbekannt geblieben sind. Unter anderem findet sich da ein Plakat mit einer Ansicht von Salzburg aus dem Jahr 1930, das für Bahnreisen nach „Austria via Harwich“ warb (siehe: Austria via Harwich – Our collection – National Railway Museum).

Plakat der „London and North Eastern Railway“, Entwurf: Austin Cooper, 1930

Plakat der „London and North Eastern Railway“, Entwurf: Austin Cooper, 1930

Interessanterweise war für die wintersportbegeisterten Briten die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck offenbar wesentlich bekannter als Salzburg, weshalb ein anderes Poster aus derselben Serie den Slogan „Innsbruck via Harwich“ trägt.

Aus dem Jahr 1931 sind zwei sehr moderne Plakate erhalten, die zu Reisen nach Salzburg und Wien unter dem Motto „a music lover’s pilgrimage“ einluden:
A Music-Lover’s Pilgrimage No 1, Salzburg, Birthplace of Mozart – National Railway Museum,
A Music-Lover’s Pilgrimage No 5, Vienna, Birthplace of Schubert – National Railway Museum.

In der „Art Gallery“ des „National Railway Museums“ gibt es regelmäßig Präsentationen aus den Beständen der Poster Collection. Unter dem Titel „Whatever the weather“ werden nun von 27.10.2012 bis 20.1.2013 Plakate, die speziell für Reisen im Winter warben, gezeigt.

Weitere Hinweise:
Railway posters – Our collection – National Railway Museum
Cole, Beverly: It’s quicker by Rail. LNER Publicity and Posters, 1923 to 1947, Harrow 2006.
Cole, Beverly – Richard Durack: Railway Posters 1923 – 1947. From the collection of the National Railway Museum, York. London 1992.

Beitrag teilen: