Wien: Ein Grafik-Festival im Künstlerhaus

Ausstellungsbereich der Graphischen Bundes- Lehr und Versuchsanstalt (Fotos: B. Denscher)

„in.print.out. Grafik in/auswendig“ – so lautet der Titel der aktuellen Ausstellung des Wiener Künstlerhauses. „Die Ausstellung in.print.out stellt aktuelle Tendenzen der internationalen Grafikkunst in einen neuen Kontext mit temporären Arbeiten, Installationen und raumbezogenen grafischen Experimenten“ – so die beiden Kuratoren Georg Lebzelter und Wojciech Krzywoblocki zu ihrem Projekt. Einen wesentlichen Teil dieser sehenswerten Leistungsschau bildet eine Auswahl historischer und zeitgenössischer Plakate. Fünf Institutionen wurden dafür eingeladen, Beiträge aus ihren Beständen zu gestalten. Es sind dies das polnische Plakatmuseum in Witanów, die Internationale Biennale des grafischen Designs in Brünn, die Rote Fabrik in Zürich, sowie aus Österreich die Wienbibliothek und die Graphische Bundes- Lehr und Versuchsanstalt.

Ausstellungseröffnung im Wiener Künstlerhaus am 18. April 2013

Ausstellungseröffnung im Wiener Künstlerhaus am 18. April 2013

Zu der umfangreichen Ausstellung kommt noch eine Fülle von Begleitveranstaltungen, wie Fachgespräche, ein Symposium mit dem Titel „Das Plakat, zwischen Kunst und Kommerz“ und eine Plakataktion zur Aufgabenstellung „GELD MACHT SICHTBAR“. Dabei werden in den österreichischen Bundesländern Burgenland, Niederösterreich, Steiermark und Wien auf Plakatwänden Arbeiten zum Thema „Geld“ von so renommierten Künstlerinnen und Künstlern wie etwa Julius Deutschbauer, Klaus Staeck, Ingeborg Strobl oder Erwin Wurm affichiert.

Im Foyer des Künstlerhaus-Kinos werden im April Filmplakate von Wladyslaw Pluta und im Mai von Marek Freudenreich zu sehen sein. Parallel zur Ausstellung im Wiener Künstlerhaus wird außerdem im Mai in österreichischen Galerien, Kulturinstituten und Kunsthochschulen der „Monat der Grafik“ mit verschiedenen Aktivitäten begangen.

Den Organisatoren des Gesamtprojektes ist ein opulentes Programm gelungen, das ein aktuelles und sehr spannendes Kunstfestival zum Thema „Grafik“ im weitesten Sinne bietet.

Beitrag teilen: