Fritz Rudolf Uebe: Die Sammlung angewandter Graphik

„Mit der wachsenden Geltung der Kunst in der Reklame hat das planmäßige Sammeln ihrer Erzeugnisse von Jahr zu Jahr an Bedeutung gewonnen. Die graphische Sammlung – vor Jahrzehnten die Laune eines beschäftigungslosen Sonderlings oder das Experiment eines zukunftschauenden Idealisten – ist heute längst ein unentbehrliches Bedürfnis neuzeitlicher Werbearbeit geworden.“

Beitrag teilen: